Präsidentschaftsübergabe

Der Losheimer Dieter Finkler tritt die Nachfolge von Ulrike Schumacher an. Im 102. Jahr des Bestehens der Hilfsorganisation übernimmt er ab 1. Juli die Amtsgeschäfte. In den kommenden zwölf Monaten legt er den Schwerpunkt seines Amtsjahres auf das Thema Klassische Musik. „Mein Programm ist inhaltlich im Bereich Klassische Musik und Soziales ausgerichtet “, erläutert Finkler. Er ist stolz darauf, den berühmten Klaviervirtuosen Joseph Moog für einen Vortrag zu gewinnen. Auch die Zusammenarbeit mit der Yehudi Meuhin Stiftung möchte er ausbauen und es stehen verschiedene Konzerte auf dem Programm.

Neue Mitglieder im Lions Club Saarschleife

Der LC Saarschleife freut sich, zwei neue Lions Mitglieder begrüßen zu dürfen.

Marion Klein aus Rimlingen (Pate Dr. Frank Kiefer) und Stefan Klassen aus Losheim (Patin Ulrike Schumacher).

Ministerpräsident zu Gast beim Lions Club Saarschleife

Im Rahmen seines aktuellen Programms begrüßte der Lions Club Saarschleife den Ministerpräsident des Saarlandes, Herrn Tobias Hans.

In seinem Initialreferat ging Herr Hans auf die aktuelle politische und wirtschaftliche Situation im Saarland ein. Im Anschluss stand er zu weiteren Fragen und persönlichen Gesprächen zur Verfügung. Die Präsidentin Ulrike Schumacher dankte Herrn Hans für die interessanten Ausführungen und der Aktivitybeauftragte Dieter Finkler überreicht als Dankeschön ein besonderes Sortiment an auserlesenen Kaffeesorten sowie den Wimpel von Lions Club Saarschleife.

Klassik-Benefizkonzert

Gemeinsam mit dem Verein Yehudi Menuhin Live Music Now Saarland und dem Lions Club Saarschleife lädt die evangelische Kirchengemeinde Wadern-Losheim am Sonntag, 20. Januar 2019 um 17 Uhr zu einem Benefizkonzert in die evangelische Kirche in Wadern ein.Das Querflötenduo Saphir mit Angelina Flohr und Sonja Dörner wird Werke von Johann Sebastian Bach, François Borne, Gabriele Fauré, Friedrich Kuhlau und Wolfgang Amadeus Mozart zur Aufführung bringen. Die Mandolinenvirtuosin Charlotte Kaiser wird Werke von Rafaelle Calace und Yasuo Kuwahara vorstellen.  Elisa Wehrle singt Lieder von Johannes Brahms und Franz Schubert und wird dabei von Rick-Henry Ginkel abwechselnd mit Gitarre oder Keyboard begleitet. Beide werden auch jeweils eine Eigenkomposition vorstellen. Die jungen Künstler sind Stipendiaten des Vereins Yehudi Menuhin Live Music Now Saarland, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, angehende Virtuosen zu fördern und Musik zu Menschen zu bringen, die in Krankenhäusern, Seniorenstiften, Behindertenheimen, Gefängnissen oder ähnlichen Institutionen leben und daher dauerhaft oder vorübergehend nicht oder nicht mehr in der Lage sind Konzerte zu besuchen. Die Mitglieder des Vereins arbeiten ehrenamtlich, die Konzerte sind gratis. Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei, um eine Spende wird gebeten, um die Projekte des Vereins Live Music Now Saarland ganz im Sinne des Geigenvirtuosen  Yehudi Menhuin zu unterstützen und im Saarland zu verwirklichen. Die jungen Künstler sind  alle Studierende der Hochschule für Musik Saar und freuen sich über die Auftrittsmöglichkeiten. Die evangelische Kirche in Wadern bietet den jungen Künstlern eine ausgesucht gute Akustik und einen ebenso stimmungsvollen wie festlichen Rahmen. Das abwechslungsreiche Programm bietet allen Konzertbesuchern einen außergewöhnlichen Einblick in die Welt der klassischen Musik. Es werden bei diesem Konzert bekannte und unbekannte Werke vom Barock über die Wiener Klassik bis zur Romantik zur Aufführung kommen und mit zwei Eigenkompositionen von Elisa Wehrle und Rick-Henry Ginkel ist auch die musikalische Gegenwart vertreten. Charlotte Kaiser wird mit ihrer Mandoline drei Werke aus drei Epochen vorstellen und das Duo Saphir wird unter anderem mit Gabriel Faurés Pavane und Passagen aus Wolfgang Amadeus Mozarts populärer Oper Die Zauberflöte bekannte Melodien aus der Welt der Klassik erklingen lassen. Dieses Konzert bietet somit allen Besuchern eine Reise durch alle musikalischen Epochen der vergangenen Jahrhunderte und lädt zu spannenden musikalischen Entdeckungen ein.

Die Umgebung von Orscholz mit den Fingern ertasten

Der Lions Club Saarschleife plant ein 3-D-Blindtastmodell für sehbehinderte Menschen an der Saarschleife. Ein neuer Vorstand wurde gewählt.

Neumitglied Jens Biehl, Bürge Dr. Frank Kiefer, die neue Präsidentin Ulrike Schumacher, der scheidende Präsident Dr. Alexander Sudahl, Neumitglied Stephan Thräm und Bürge Matthias Kiefer (von links).

Orscholz. Der Lions Club Saarschleife plant ein 3-D-Blindtastmodell für sehbehinderte Menschen an der Saarschleife. Ein neuer Vorstand wurde gewählt.

Mit den Fingerkuppen die Gegend um Orscholz erkunden, die Saarschleife erspüren, ebenso die Pfarrkirche und den Baumwipfelpfad. Das Material für das 3-D-Blindentastmodell haben sich die Mitglieder des Lions Clubs (LC) Saarschleife schon ausgeguckt: In Bronze soll die Skulptur gegossen werden. „Was in vielen deutschen Städten, in der Schweiz, den Niederlanden oder Frankreich an der Tagesordnung ist, sollte doch auch an der Cloef möglich sein“, kommentiert Initiator Dr. Frank Kiefer. „Und das Modell anfassen ist ausdrücklich erwünscht.“ Die Realisierung des 3-D-Blindentastmodells hat Ulrike Schumacher für das kommende Jahr bei dem Präsidentenwechsel angekündigt. Die Losheimerin tritt die Nachfolge von Dr. Alexander Sudahl an. Im 101. Jahr des Bestehens der Hilfsorganisation übernahm sie am 1. Juli die Amtsgeschäfte. In den zwölf Monaten möchte sie neue Wege gehen. „Mein Programm ist inhaltlich im Bereich Umwelt und Soziales ausgerichtet“, erläutert Schumacher. Dabei stehe der heimische Wald ebenso im Mittelpunkt wie Informationen über das Begegnungscafé in Mettlach, ein Treffpunkt für alle Bedürftigen und die Losheimer Tafel.

Geht es nach Schumacher, so will sie so schnell wie möglich einen Besuch in Portugal organisieren, um den Vertrag mit den künftigen Partnern für die Jumelage zu unterschreiben. „Wir haben uns jetzt entschlossen, unsere Partnerschaft zu erweitern und haben Kontakt zu einem Club aus Porto aufgenommen“, berichtet Dr. Frank Kiefer, Jumelagebeauftragter des Clubs.

Der scheidende Präsident Dr. Alexander Sudahl ließ die vergangenen zwölf Monate Revue passieren – die Rock-Party mit DJ Puma, das Klavierkonzert mit Manfred Gliden in Weiskirchen, die Teilnahme am Erntedank- und Heimatfest in Orscholz oder beim Glühwhisky-Verkauf beim Losheimer Weihnachtsmarkt sowie das Konzert mit Singer-Song-Writer Diane Ponzio in der evangelischen Kirche in Wadern. Die Höhe der Spenden, die bei den Aktionen gesammelt wurden, bezifferte er auf über 4000 Euro.

Eine ehrenvolle Aufgabe oblag Dr. Sudahl an diesem Abend: Er ernannte Dr. Frank Kiefer zum Lion auf Lebenszeit (Life-Membership), eine Auszeichnung, die als Anerkennung vom amtierenden internationalen Präsidenten für herausragende Leistungen als Lion vergeben wird.

Auch zwei neue Mitglieder wurden in den Club aufgenommen: Jens Biehl aus Losheim am See und Stephan Thräm aus Ballern. Damit hat der Club in diesem Lionsjahr vier neue Mitglieder gewonnen – mit Tamara Lugenbiel und Ansgar Karrenbauer.

Der neue Vorstand auf einem Blick: https://lions-saarschleife.de/ueber-uns/vorstand/

Quelle: https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/merzig-wadern/mettlach/die-umgebung-von-orscholz-mit-den-fingern-ertasten_aid-23778323