Lions Club Saarschleife spendet für Sozialen Kaufladen und Begegnungscafé Mettlach

Lions Club Saarschleife spendet für Sozialen Kaufladen und Begegnungscafé MettlachDer Lions Club Saarschleife freute sich, eine Spende in Höhe von 2.000 Euro an den Sozialen Kaufladen in Mettlach überreichen zu können.

Die weltweite Lionsorganisation feierte letztes Jahr ihr 100 jähriges Bestehen. Anlässlich dieses Jubiläums wurde mit zwei weiteren Lions Clubs ein Charity Ball ausgerichtet mit großem Erfolg.

Die Mitglieder des LC Saarschleife hatten sich entschieden, den Anteil des Erlöses aus dieser Activity dem Sozialen Kaufladen mit Begegnungscafé in Mettlach zukommen zu lassen. Die ehrenamtlichen Helfer des Kaufladens waren überrascht von der Höhe der Spende und freuten sich sehr, nun weitere Renovierungsarbeiten zur Erweiterung der Räumlichkeiten durchführen zu können.

Pressebericht (Bild): https://lions-saarschleife.de/wordpress/wp-content/uploads/2018/02/Lions-Club-Saarschleife-spendet-für-Sozialen-Kaufladen-und-Begegnungscafé-Mettlach-min.png

Pressebericht (Archiv): https://archiv.wittich.de/epapers/148/2018/4/html5forpc.html

Lions Club fördert soziale Einrichtungen

Dr. Alexander Sudahl, Lions-Hilfe-Präsident (v. l.n.r.), Christian Jennet und Gülsüm Atac (Wunderbar), Wolfgang Maring (Jugendhilfe Weiskirchen), Maria Hola und Jessica Schwindling (Tagesförderstätte Merchingen), Dr. Frank Kiefer (Lions Saarschleife) und Bernd Jennet (Wunderbar).

Es waren Rockgrößen wie Manfred Mann, AC/DC oder Uriah Heep, die mit DJ Puma der Jugendhilfe St. Maria in Weiskirchen und der Caritas-Tagesförderstätte in Merchingen jeweils 1000 Euro eingebracht haben. Frank Kiefer, Activity-Beauftragter des Lions Club Saarschleife aus Orscholz, hatte, unterstützt von seinen Lions-Freunden Timo Pfeiffer und Matthias Kiefer, die Benefiz-Fete organisiert. Die Einladung „Let’s groove with All Time Greats in Dance Music – lasst uns mit Top-Musik so richtig Party machen“ stieß nicht auf taube Ohren. Zumal mit DJ Puma alias Joachim Schmitt jemand „Platten auflegte“, der für seine legendären Saarhexe-Discos bekannt ist.

Es waren Rockgrößen wie Manfred Mann, AC/DC oder Uriah Heep, die mit DJ Puma der  Jugendhilfe St. Maria in Weiskirchen und der Caritas-Tagesförderstätte in Merchingen jeweils 1000 Euro eingebracht haben. Frank Kiefer, Activity-Beauftragter des Lions Club Saarschleife aus Orscholz, hatte, unterstützt von seinen Lions-Freunden Timo Pfeiffer und Matthias Kiefer, die Benefiz-Fete organisiert. Die Einladung „Let’s groove with All Time Greats in Dance Music – lasst uns mit Top-Musik so richtig Party machen“ stieß nicht auf taube Ohren. Zumal mit DJ Puma alias Joachim Schmitt jemand „Platten auflegte“, der für seine legendären Saarhexe-Discos bekannt ist.

Er verwandelte mit seinen Hits die Wunderbar in Merzig in eine Disco. Rock in vielen Variationen wechselten mit aktuellen Hits ab – eine Mischung, die die Gäste begeisterte. Die Folge: Es klingelte kräftig in der Spendenkasse, die die Löwen aufgestellt hatten. „Wir bedanken uns bei unseren Gästen und den Sponsoren, die dazu beitrugen, die Kinder- und Jugendhilfe St. Maria in Weiskirchen und die Tagesförderstätte Merchingen zu unterstützen“, kommentierte Dr. Alexander Sudahl, Präsident der Lions Hilfe Saarschleife, den Betrag von 2000 Euro.

Je 1000 Euro nahmen Jessica Schwindling von der Caritas-Tagesförderstätte und Wolfgang Maring von der Jugendhilfe Weiskirchen in Empfang. „Wir freuen uns, dass unsere Institutionen ausgesucht worden sind“, sagten sie.

„Einen großen Erfolg“, nannten Christian und Bernd Jennet von der Wunderbar den Abend. „Für einen solchen Treff stellen wir unser Lokal jederzeit wieder zur Verfügung.“ Angesichts der großen Resonanz schließt Activity-Beauftragter Frank Kieder eine Wiederholung nicht aus.

Text: Saarbrücker Zeitung
Artikel online: https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/merzig-wadern/merzig/lions-club-foerdert-soziale-einrichtungen
Artikel print: https://lions-saarschleife.de/wordpress/wp-content/uploads/2017/11/mzg-20171125.png

Benefiz Rockparty am Samstag, 4. November

„Let´s groove with All Time Greats in Dance Music“ – lasst uns mit Top-Musik Party machen: Unter das Motto hat der Lions Club Saarschleife mit Unterstützung des LC Merzig für ihr Benefiz Rockparty am Samstag, 4. November, ab 21 Uhr in der WUNDERBAR am Merziger Bahnhof gestellt.

Für den richtigen Sound sorgt DJ Puma alias Joachim Schmitt aus Saarbrücken. Allrounder Schmitt, bekannt auch für seine legendären Saarhexe-Discos, haben die Löwen für ihre Fete engagiert – zugunsten der Kinder- und Jugendhilfe St. Maria in Weiskirchen und der Caritas-Tagesförderstätte in Merchingen.

DJ Puma entführt die Besucher bei seinem Tanzmix in die 60er, 70er und 80er Jahre. Natürlich hat er auch Hits aus den Charts von heute im Gepäck. Joachim Schmitt, Autor und freier Journalist, ist auch bekannt für seine Gründungen für seine Treffpunkte wie etwa das Blau, das Sing Sing, das Sog Theater und das Ovid sowie Literaturveranstaltungen.

Das kann heiter, very funky und alternativ rockig werden!

Keep on Rocking

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Quo vadis Kirche?

Die Zukunft der Kirche in einer säkularen Gesellschaft.

Diese Überschrift hatte Superintendent Pfarrer Christian Weyer vom Ev. Kirchenkreis Saar West für seinen interessanten Vortrag im Landhotel Saarschleife, Orscholz gewählt. Er erläuterte die Gründe für die schwindende Mitgliederzahlen bei den evangelischen (und katholischen) Kirchen und zeigte aber auch auf, wie man dem entgegen steuern kann. Ein Vortrag, der Mut machte.

Im Anschluss an den Vortrag wurde unser Lions-Freund Dr. Frank Kiefer mit der Goldenen Centennial-Auszeichnung für das Engagement hinsichtlich der Gewinnung und des Haltens neuer Lions und Unterstützung bei der Gründung eines neuen Lions Clubs geehrt.

Führungswechsel beim Lions Club

Dr. Alexander Sudahl ist der neue Präsident des Lions Clubs Saarschleife. Nach einem Jahr Amtszeit steckte Frieder Draeger im Orscholzer Landhotel Saarschleife dem Mediziner die Präsidentennadel ans Revers. Zum neuen Präsidium gehören Vizepräsidentin Ulrike Schumacher und Vizepräsident Dieter Finkler, Sekretär Heiko Hanslik, Mitgliedschaftsbeauftragter Ralf Recktenwald, Schatzmeisterin Juja Chakarowa, Activity-Beauftragter Dr. Frank Kiefer und Internet- und Leo-Beauftragter Matthias Kiefer.

In seinem Rückblick dankte Frieder Draeger seinem Präsidium und dem gesamten Club für die Unterstützung. Die Löwen haben sich nach seinem Worten vielfältig engagiert, durch Unterstützung des SOS-Kinderdorfes in Hilbringen beim Tag der offenen Tür und mit einem Büchermarkt beim Orscholzer Erntedankfest zugunsten mehrerer Hilfsvereine. Auch bei der EVS-Picobello-Aktion packten die Löwen an.

Seinem Nachfolger wünschte Draeger viel Erfolg in dessen Jahr, das Sudahl unter das Motto „Quo Vadis? Gedanken zu einer sich verändernden Welt“ gestellt hat. Er ist neben seinem Beruf als Oberarzt im Waderner Krankenhaus Prädikant in der Evangelischen Kirchengemeinde, was sich im Jahresprogramm niederschlägt. Er versprach, „das Amt ehrenhaft und mit vollem Einsatz zu führen“. Und fügte hinzu: „Ich wünsche mir, dass wir mit unserem gemeinsamen Einsatz die Welt – in welcher Art auch immer – ein bisschen besser machen können.“ Denn es gehöre zu den lionistischen Verpflichtungen, dort helfend einzugreifen, wo andere Systeme nicht helfen können. Der Lions Club Saarschleife sei unter der Leitidee „We serve“ in eine weltweite Gemeinschaft eingebunden. „Unsere ethischen Grundsätze und Ziele helfen uns dabei, den Blick für die Richtigkeit unseres Handelns zu schärfen.“

Für sein Jahresprogramm hat der neue Präsident Vorträge, Firmenbesichtigungen und Angebote für Familien zusammengestellt. Dazu kommen Begegnungen mit den befreundeten Clubs in Dillingen und Luxemburg. Im Jahr des 101-jährigen Bestehens der internationalen Lionsbewegung stehen laut Sudahls Ankündigung weiter die Activities zur Linderung von Not und die Förderung humanistischer Projekte im Zentrum der Orscholzer Lionsarbeit.

2014 ist der gemischte Club an den Start gegangen. Erste Präsidentin war Silvia Heidari. Als eine der ersten Aktionen sammelten die Löwen 225 Hörgeräte für taube oder schwerhörige Kindern in Entwicklungsländern.

Zum vollständiger Artikel der Saarbrücker Zeitung.