Lions Benefiz-Wanderung zugunsten Kinderheim St. Maria in Weiskirchen

Im Rahmen seines aktuellen Halbjahresprogrammes führt der Lions Club Saarschleife am Samstag, 09.10.2021 um 10.00 Uhr eine Benefiz-Wanderung durch.

Der Unkostenbeitrag von 22,50 € p.P. (Kinder bis 14 Jahre frei) ist zugunsten des Kinderheims St. Maria in Weiskirchen. Im Unkostenbeitrag enthalten ist ein Frühstück, Mittagessen und Kaffee und Kuchen.

Start der Wanderung (Hochwald-Pfad) ist der Parkplatz unterhalb der Kurklinik in Weiskirchen. Wir wandern dann Richtung „Herberloch“, dann zum „Hübelberg“ und zurück zum Ausgangspunkt. Die Gesamtlänge ist knapp 12 km, zurück sind wir gegen 16.30 Uhr.

Wir würden uns sehr freuen, wenn viele Wanderer und Naturbegeisterte sich hierzu anmelden und bitten vorab um Überweisung des Unkostenbeitrags mit Angabe des Namens und der Personenanzahl auf das Konto der Lions Hilfe bei der Sparkasse Merzig IBAN Bankkonto: Lions Hilfe Saarschleife e.V. unter IBAN: DE30 5935 1040 0000 2187 27.

Wir weisen darauf hin, dass die Teilnahme aufgrund Corona nur mit Beachtung der 3 G -Regel (genesen, geimpft, getestet) möglich ist.

Anmeldeschluss (Eingang des Unkostenbeitrags auf unser Konto) ist der 30.9.2021.

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme

Die Saarschleifen-Lions bleiben engagiert

Die Überraschung war gelungen: Strahlend nahm das Team vom Lions Club (LC) Saarschleife die Auszeichnung für Mitgliederzufriedenheit und Mitgliedererhaltung in Empfang. Die Ehrung, die Zonenleiter Winfried Fechner LC-Präsident Frank Kiefer überreichte, trägt die Unterschrift des internationalen Präsidenten Dr. Jung-Yul Choi. Der Mann, der die Löwen zurzeit weltweit anführt, kommt aus der Republik Korea.

Nach Darstellung von Frank Kiefer, der das Amt des Club-Präsidenten erneut übernommen hat, wird diese Auszeichnung einen Ehrenplatz im Clublokal, dem Landhotel Saarschleife in Orscholz, erhalten.

Von Herbst des vergangenen Jahres bis weit in den Sommer hinein habe die Corona-Pandemie das Engagement der Löwen ausgebremst, zieht er Bilanz. „Nach der Übergabe der Präsidentschaft war es uns Ende August noch erlaubt, das Blinden-Tastmodell an der Cloef mit einem Fest einzuweihen.“ Die Idee dazu hatte Kiefer, gestiftet wurde es von den Lions aus der Region und anderen Sponsoren. Die Schönheit der Landschaft und der Natur blinden und sehbehinderten Menschen mit Worten zu erklären, sei die eine Sache. Etwas völlig anderes ist es nach seinem Dafürhalten, wenn diese Menschen ein echtes Gespür für die Landschaft und ihre geografischen Eigenheiten bekommen, Häuser, Kirchen und die Struktur erfassen können.

Kurz bevor der Lockdown das gesellschaftliche Leben erneut lahmgelegt habe, hätten sich die Lions im Bauernhof von Stefan Jacobs in Hausbach umschauen können. Im hofeigenen Laden verkauften er und sein Team Brot, Fleisch, Gemüse, Joghurt und vieles mehr, berichtete der Präsident den Gästen, darunter der Past-Präsident des LC Dillingen, Manfred Steimer, und Nelli Alexandra Kiefer, Vorstandsmitglied des Leo-Clubs Vize Vinum aus Merzig.

Macht die Corona-Pandemie im kommenden Herbst und Winter Veranstaltungen keinen Strich durch die Rechnung, so soll einiges an Vorträgen starten. Am Montag, 4. Oktober, 19.30 Uhr, erzählt der Diplom-Geologe Andreas Rach über seine Erfahrungen und Erlebnisse, die er in 30 Jahren in Afrika gesammelt hat. „Trinkwasserversorgung im ländlichen Afrika – eine nicht alltägliche Herausforderung“ ist der Abend im Landhotel Saarschleife überschrieben. „Aktuelle Themen der nachhaltigen Automobil-Entwicklung und ‚Wie CO2-freundlich wird die zukünftige Mobilität werden?’“, lautet das Thema, mit dem sich Professor Rüdiger Tiemann von der HTW am Montag, 29. November, ab 19.30 Uhr im Clubhotel beschäftigt. Und Peter Mang, Diplom-Ingenieur der Elektrotechnik, ehemaliger Mitarbeiter der VSE und zurzeit Lehrbeauftragter an der HTW, wird am Dienstag, 7. Dezember, 19.30 Uhr, die Frage stellen: „Mehr Windkraft und Solar – Energiewende geschafft?“ Zudem stellte der Präsident eine Benefiz-Wanderung in der Gemeinde Weiskirchen in Aussicht, die Teilnahme des Clubs am Erntedank- und Heimatfest in Orscholz und die am Weihnachtsmarkt in Losheim. „Ich hoffe, dass wir in diesem Jahr mehr Glück haben als im vergangenen Jahr und nicht wieder alles abblasen müssen.“ (Saarbrücker Zeitung vom 22.07.2021)

Dr. Frank Kiefer neuer Präsident bei Lions Saarschleife

Fragen zu aktuellen Entwicklungen in der Energiewende, eine Bilderreise durch Island,  ein Besuch auf einem Bauernhof und vieles mehr: Breit gestreut hat Frank Kiefer, neuer Präsident des Lions Clubs Saarschleife, den Themenmix für das erste Halbjahr. „Dass wir das 3D-Blindentastmodell an  die Saarschleife geholt haben, macht uns stolz“, sagte er bei der Präsidentschaftsübergabe im Landhotel Saarschleife. „Gut ein Jahr hat es gedauert, bis die Idee realisiert war.“

Der  Wunsch des neu ernannten Präsidenten: „Hoffentlich fällt nicht der Weihnachtsmarkt in der Losheimer Eisenbahnhalle, dessen Erlös immer für einen guten Zweck ist, Corona zum Opfer.“ Diese bittere Erfahrung hat sein Vorgänger Dieter Finkler nach seinen Worten ab dem Frühjahr machen müssen. „Aufgrund der Pandemie haben wir viele Termine abgesagt, wie etwa der Besuch des Staatstheaters“, bedauerte er. Ins Schwärmen geriet er dagegen über das Treffen mit dem bekannten Pianisten und Komponisten Joseph Moog, die Veranstaltungen  der Löwen mit Verantwortlichen des Konz Musikfestivals und  den Konzerten mit der Yehudi-Mehnuin-Stiftung in Wadern.

Auch was Benefizaktionen anbelangt, haben sich die Löwen laut Finkler nicht lumpen lassen, etwa mit der Aktion „auf eins mehr“ im Globus in Losheim, dem Handtaschenverkauf beim Erntedank- und Heimatfest in Orscholz oder dem Verkauf von Apfelpunsch beim Weihnachtsmarkt in Losheim.  Dieter Finkler  und Frank Kiefer forderten von den Gästen einen herzlichen Beifall für Heiko Hanslik ein, der sich jahrelang als Sekretär engagierte. Und ein neues Mitglied begrüßten beide ebenfalls: Timo Hess.

Den Auftakt zu dem Wechsel machte eine Reise durch die Erdgeschichte.  Geologe Frank Kiefer  führte von den devonischen Ablagerungen des Taunusquarzit, rund 350 Millionen Jahre alt,  über die permischen Vulkangesteine, vor 260 Millionen Jahren und den Sandsteinablagerungen der Trias zu den  pleistozänen Lehmen, mit rund einer Million Jahre die jüngsten Gesteine.  Ausgangspunkt war die Jugendherberge in Dreisbach mit den vulkanischen Gesteinen (Melaphyr) des Perm. In einem Steinbruch wurde der Kontakt von vulkanischen Basalt mit unterlagerndem Taunusquarzit und überlagerndem Buntsandstein (mittlerer Buntsandstein) sichtbar. Weiter führte der Weg durch Nohn zur Oberen Steinmühle, wo der neue Lionspräsident die Ablagerungen des Voltzziensandsteins und des Muschelsandsteins erläuterte, der den Übergang vom Festland zum Muschelkalkmeer darstellt.  Vorbei am Commetsteinchen, eine ehemalige Klippe aus Taunusquarzit im Muschelkalkmeer, und dem Orkelsfels, der aus fast reinem Quarz besteht,  ging es zum Landhotel Saarschleife.

Quelle: https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/merzig-wadern/mettlach/frank-kiefer-folgt-als-lions-praesident-in-orscholz-auf-dieter-finkler_aid-53670779

 

Lions zu Besuch beim Hofladen „Ebbes von Hei“ im Bauernhof Jacobs in Hausbach

Bei ihrem Besuch des Bauernhofes von Stefan Jacobs in Hausbach erfuhren die Lions einiges über die moderne Milchwirtschaft und auch welche Problem in der jetzigen Zeit Landwirte haben. So hat sich Stefan Jacobs vor rund zwei Jahren entscheiden, einen Hofladen auf seinem Bauernhof in Hausbach zu eröffnen.

Der neu erbaute und modern eingerichtete Hofladen ist Partnerbetrieb der Regionalinitiative „Ebbes von Hei“, die für Produkte und Dienstleistungen aus der Region Saar-Hunsrück –  eben „Etwas von hier“ steht. Die Produkte zeichnen sich dabei nicht nur durch ihre regionale Herkunft, sondern auch durch die Qualität, Sorgfalt und das Engagement ihrer Erzeuger aus.

Die Eröffnung des Hofladens ist die Weiterentwicklung der sehr erfolgreichen Milchbar, in der seit mehr als 3 Jahren Milch vom Bauernhof aus dem Milchautomaten angeboten wird. Sie wurde schrittweise ergänzt um weitere Automaten mit Produkten des Bauernhofs und anderer regionaler Produzenten.

Seit dem Jahr 2017 führt die Traumschleife „Waldsaumweg“ an der Milchbar und jetzt am Hofladen vorbei. Die Wanderer haben, so Stefan Jacobs, die Produkte seines Hofs sehr gut angenommen. Auf einem kleinen Rastplatz an der Milchbar können sie die Produkte der Automaten genießen und haben die Möglichkeit, Produkte vom Hof mitzunehmen. Familie Jacobs bietet im Hofladen ab sofort Rind- und Schweinefleisch und Fleischprodukte vom Hof an. Daneben gibt es Wurstwaren, Frischmilch, sowie mehrere Sorten Joghurt. Fleisch kann auch vorbestellt werden.

Den Abschluss des sehr informativen Rundgangs durch die Stallungen bildete ein rustikales Abendessen mit Produkten vom Hof  aus eigener Herstellung.

 

 

Feierliche Einweihung des 3D Blindentastmodells der Saarschleife

Feierliche Enthüllung des Tastmodells

Bürgermeister Daniel Kiefer, Ministerin Monika Bachmann, Vorstandsmitglied vom Blinden- und Sehbehindertenverein Heinz-Peter Engels, Vorsitzende der Herzensengel Adrian Schmitz und Lions Club Saarschleife Präsident Dr. Frank Kiefer

Die Saarschleife und ihre Schönheit mit den Fingern erkunden können jetzt Besucher in Orscholz: ein Tastmodell für Blinde und Sehbehinderte wurde vor dem Cloef-Atrium aufgestellt – gestiftet haben es die Lions Saarschleife und andere Lions Clubs der Region sowie zahlreiche Sponsoren.

Gesundheitsministerin Monika Bachmann lässt ihre Blicke schweifen, spendet der Gruppe der Musikfreunde Orscholz Applaus, die unter der Leitung von Tassilo Welsch die Einweihung Blindentastmodells umrahmen. Aus der Übergabe des „Geschenkes saarländischer Lions“ machen die Gastgeber, die Löwen von der Saarschleife ein Fest. „Als Frank Kiefer vor gut einem Jahr in meinem Büro saß und mir seine Idee von einem Blindentastmodell vorgestellt hat, habe ich nach zwei Sätzen bereits gesagt: Das machen wir“, sagt die Schirmherrin und fordert einen lautstarken Beifall für den Initiator ein. Ein dickes Lob hatte sie auch für die Sponsoren parat, ebenso für die Behindertenverbände und -vereine, die Hilfe zur Selbsthilfe leisteten.
„Ob Hamburg, Füssen oder Orscholz: Alle drei Orte sind touristische Hotspots und in allen drei steht ein Blindentastmodell“, sagt Mettlachs Bürgermeister Daniel Kiefer. Viele Sponsoren haben nach den Worten des Verwaltungschefs mitgeholfen, dass das 3D-Tastmodell Blinden und Sehbehinderte ermöglicht, „die wunderschöne Landschaft erlebbar zu macht“. Er danke Frank Kiefer, Präsident des Lions Clubs Saarschleife,  für dessen Initiative. „Die Idee, ein solches Projekt umzusetzen, hat er seit langem.“ Es erscheine ihm auf vielfältige Weise geeignet, für den Lions-Gedanken der Behinderten-Hilfe für Einzelne, von Gruppen und der kulturellen Förderung der Gesellschaft hier in unserer Gemeinde einzutreten.“

Einsegnung des Tastmodells durch Kaplan Viju Varikkat und Pfarrerin Andrea Zarpentin

Überreichung der Schenkungsurkunde an Bürgermeister Daniel Kiefer durch die Präsidentin der Lions Hilfe Saarschleife Ulrike Schumacher, Distriktgovernor Wolfgang Ernst und Lions Club Saarschleife Präsident Dr. Frank Kiefer

Weitere Informationen im Artikel in der Saarbrücker Zeitung vom 26.08.2020:

https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/merzig-wadern/mettlach/mit-dem-bronzemodell-erkunden-blinde-und-sehbehinderte-die-saarschleife_aid-52960715