Lions Saarschleife zu Besuch beim Naturburschen (Senfühle) in Losheim

Die Lions Saarschleife hatten kürzlich die Gelegenheit, die Firma „Naturburschen“  (Senfühle) in Losheim zu besuchen. Der Geschäftsinhaber, Herr Christoph Biertz, hieß die Lions herzlich willkommen und gab ihnen einen Einblick in das Konzept des Naturburschen.
Herr Biertz erklärte den Besuchern, dass es seinem Unternehmen besonders wichtig sei, den Geschmack des Saarlands zu treffen. Zuvor betrieb er ein Geschäft, in dem er Wander- und Freizeitbekleidung sowie Wanderschuhe verkaufte. Nebenbei kümmerte er sich um eigene Streuobstwiesen und verarbeitete das geerntete Obst zu Apfelsaft in der ortsansässigen Kelterei Väth. Aufgrund größerer Mengen wurde der Apfelsaft dann auf Empfehlung anderer versuchsweise an Freunde und Bekannte verkauft.
Besonders stolz ist Herr Biertz auf die Senfmanufaktur, Teil des „Naturburschen“ Das Angebot in der Losheimer Genuss-Manufaktur ist mittlerweile um die Herstellung und den Verkauf von eigenem Senf erweitert worden. Im vergangenen Jahr übernahm der Naturbursche die Senfmühle Mettlacher Abteisenf. In Kürze wird die Senf-Herstellung komplett aus eigener Hand erfolgen, angefangen beim Anbau über die Herstellung bis hin zum Vertrieb. Hierfür wird ein neues Gebäude im Losheimer Gewerbegebiet Süd III in Holzbauweise errichtet.
Herr Biertz betonte, dass sowohl klassische Rezepturen als auch neue innovative Geschmacksrichtungen wie Senf mit Bier, Honig, Feigen oder Curry hergestellt werden können. Darüber hinaus wird auch Gin produziert. Der „Saar Dry Gin Naturbursche“ wurde mit einer Goldmedaille beim WWSA London, einem weltweit einflussreichen Wein- und Spirituosen-Wettbewerb, ausgezeichnet. Dieser Gin ist mit wilden Tonkabohnen, scharfem Pfeffer, mildem Lavendel und spritzigen Amalfizitronen angereichert.
Lions Präsident Timo Hess bedankte sich bei Herrn Biertz für die interessante Besichtigung der Senfmühle. Zum Abschluss hatten die Lions die Möglichkeit, die verschiedenen Sorten Senf zu probieren. Vielleicht gibt es in Zukunft sogar einen Lions-Löwen-Senf?
Der Besuch beim Naturburschen (Senfühle) war für die Lions Saarschleife nicht nur informativ, sondern auch genussvoll. Die Lions zeigten sich beeindruckt von der Vielfalt und Qualität der Produkte des Naturburschen und freuen sich auf weitere Besuche und Kooperationen.

Präsident Timo Hess begrüßt Mitglieder des Whisky-Clubs Luxemburg zu exklusivem Tasting-Event im Restaurant Schumachers Scheune

Präsident Timo Hess begrüßte am Samstag die Mitglieder des Whisky-Clubs Luxemburg, die für ihre Vorliebe für außergewöhnliche Whiskys bekannt sind. Auf Einladung des Lions Clubs Saarschleife machten sie im Restaurant Schumachers Scheune Station, um mit ihren Gästen die faszinierende Welt dieser Spirituose zu erkunden.

Bei der Veranstaltung wurden insgesamt fünf verschiedene Whiskys verkostet. Die beiden Experten Philippe und Christoph vom Luxemburger Club präsentierten dabei eine Auswahl an besonderen Sorten. Es handelte sich um exklusive und seltene Abfüllungen aus Schottland, die den Gaumen der Teilnehmer verwöhnten.

Nach dem Tasting ließen die Teilnehmer den Abend bei einem gemütlichen Essen ausklingen. Es wurde eine entspannte Whisky-Runde gebildet, in der die Gäste die Gelegenheit hatten, sich über ihre Eindrücke auszutauschen und weitere interessante Informationen über Whisky zu erfahren.

Der Whisky-Club Luxemburg ist eine Gemeinschaft von Liebhabern und Kennern dieser edlen Spirituose. Die Mitglieder treffen sich regelmäßig, um ihre Leidenschaft zu teilen und neue Whiskys zu entdecken. Dabei legen sie besonderen Wert auf Qualität und Exklusivität. Der Lions-Club Saarschleife unterstützt mit seiner Einladung solche Veranstaltungen und ermöglicht es den Mitgliedern, ihre Begeisterung für Whisky mit anderen zu teilen.

Freundschaftstreffen zwischen dem Deutschen Lions Club Saarschleife und dem Lions Club Evridika Plovdiv aus Bulgarien

Vom 6. bis 8. Oktober 2023 fand in Deutschland das zweite Freundschaftstreffen zwischen dem Deutschen Lions Club Saarschleife und dem Lions Club Evridika Plovdiv aus Bulgarien statt. Die Lions aus Plovdiv wurden herzlich von ihren deutschen Freunden in Trier empfangen.

Am ersten Tag führte Lionsfreund Dr. Alexander Sudahl die Gäste aus Bulgarien durch eine Stadtführung in Trier. Dabei wurde insbesondere auf die Geschichte der Stadt von den Anfängen der römischen Siedlung bis zur Neuzeit eingegangen. Die Lions hatten die Gelegenheit, die historischen Sehenswürdigkeiten der Stadt zu erkunden und mehr über ihre Bedeutung zu erfahren.

Am Abend trafen sich die Mitglieder beider Clubs im Clublokal der Lions in Orscholz im Landhotel Buchna. In einer freundlichen Atmosphäre wurden die Aktivitäten der beiden Clubs kommentiert und Ideen für wohltätige Zwecke ausgetauscht. Es war eine Gelegenheit, sich besser kennenzulernen und die Zusammenarbeit zwischen den Clubs zu stärken.

Am nächsten Morgen besuchten die Lions den Baumwipfelpfad mit Blick über die Saarschleife. Diese beeindruckende Aussicht bot den Teilnehmern einen atemberaubenden Blick auf die Landschaft. Anschließend fuhren sie ins Dreiländereck von Frankreich, Deutschland und Luxemburg und besuchten das Schengenmuseum in Luxemburg. Dort hatten sie die Möglichkeit, mehr über die Geschichte des Schengen-Abkommens und die Bedeutung der europäischen Integration zu erfahren.

Nach dem Museumsbesuch machten die Lions einen Spaziergang durch die französische Stadt Steck-les-bains und besichtigten das Schloss (Citadelle). Dieser Ausflug bot den Teilnehmern die Möglichkeit, die Kultur und Geschichte der Region besser kennenzulernen.

Am Nachmittag ging es weiter nach Merzig, wo die Gruppe das Merziger Viezfest besuchte. Das Viezfest ist ein traditionelles Fest, das der regionalen Apfelweinproduktion gewidmet ist. Die Teilnehmer hatten die Möglichkeit, verschiedene Sorten von Viez zu probieren und mehr über die Herstellung dieses regionalen Getränks zu erfahren. Das Fest bot auch eine Vielzahl von kulinarischen Spezialitäten und kulturellen Veranstaltungen, die die Besucher begeisterten.

Am Abend brachte ein Shuttle die Gruppe nach Köln, wo sie in einem Hotel übernachteten. Am nächsten Morgen erfolgte der Rückflug nach Plovdiv. Die Reisenden waren begeistert von den vielfältigen Erlebnissen und Eindrücken, die sie während ihrer Reise gesammelt hatten.

Rückblick des Past-Präsidenten auf das Lions-Jahr 2022 / 2023

Der Past-Präsident des Lions Clubs Saarschleife, Stephan Thräm, blickt auf ein ereignisreiches Jahr seiner Präsidentschaft zurück, das von kulturellen Erlebnissen, informativen Vorträgen und sozialen Engagement geprägt war.

Im Folgenden sind lediglich die Highlights aufgeführt. Zusätzlich gab viele Treffen „Lions unter sich“, bei denen sich die Lions Mitglieder austauschen und Planungen für zukünftige Aktivitäten durchführen konnten.

Im Oktober 2022 startete der Lions Club mit einer kulturellen Reise nach Paris und dem Besuch des Musée d’Orsay in ein inspirierendes Jahr. Die künstlerische Vielfalt der Impressionisten und historische Bedeutung des Museums waren für alle Teilnehmer beeindruckend und inspirierend.

Ein weiterer Höhepunkt im Oktober war die Besichtigung der Merziger Süssmosterei „Merziger“. In Merzig erfuhren die Lions-Mitglieder von dem Betriebsleiter Michael Hake mehr über die Logistik, Herstellung von Apfelsaft und Viez sowie deren Lagerung und konnten die handwerkliche Kunst hinter diesen traditionsreichen Produkten kennenlernen.

Das Highlight im November 2022 war der Vortrag von Prof. Tiemann von der HTW. Sein hochaktueller Vortrag über das Thema „Die Zukunft der Mobilität“, insbesondere die Entscheidung zwischen Wasserstoff und Batterie, regte zu intensiven Diskussionen an. Der Veranstaltungsort, das Hotel Holiday-Inn in Merzig bot zudem eine angemessene Atmosphäre für diese sehr gut besuchte, erfolgreiche Veranstaltung.

Die festliche Atmosphäre der Weihnachtsfeier der Lions im Landhotel Saarschleife im Dezember 2022 wurde durch musikalische Begleitung und festlichen Klängen von Karin Olivieri untermalt.

Das neue Jahr begann mit einem Neujahrsempfang im Januar 2023 in der Eisenbahnhalle Losheim, begleitet von musikalischen Beiträgen talentierter Musik-Schüler der Schule Losheim.

Im März 2023 erlebte die Lions-Gemeinschaft musikalische Höhepunkte. Zum einen mit der Darbietung der Lorraine Jazz Big Band in der Eisenbahnhalle Losheim, bei der die Lions den Getränkeverkauf organisiert haben. Und zum anderen mit einem vom Lions Club veranstalteten Benefitskonzert in Wadern. Mit beiden erfolgreichen Veranstaltungen konnten Mittel für wohltätige Zwecke gesammelt und gemeinnützige Initiativen unterstützt werden.

Ein weiteres Highlight im März war der Vortrag von Jean-Michel Postorino über „Lions Quest“, der im Maison au Lac stattfand. Seine Einblicke in die Lions-Initiative trugen dazu bei, das Verständnis für das soziale Engagement der Lions Organisation zu vertiefen.

Im April 2023 hat der Deutschland-weit bekannte Modellbauer Dr. Hans-Jürgen Götte tiefe Einblicke in die Welt des Modellbaus ermöglicht. Er hatte einige seiner Modelle mitgebracht, um seine Kunst hautnah erleben zu können. Es gab eine beeindruckende Vorführung seines Rennboot-Modells von Ferrari auf den Losheimer Stausee gefolgt von einem interessanten Vortrag über Modellbau und die Geschichte hinter seinen Modellen.

Pfingsten 2023 bot die Gelegenheit zu internationalen Begegnungen, als eine Delegation des Lions Clubs Saarschleife den Lions Club in Plochiv, Bulgarien, besuchte und so die internationalen Verbindungen der Lions-Gemeinschaft stärkte.

Der Juni 2023 brachte eine kreative Erfahrung, als die Lions-Mitglieder unter Anleitung von Dr. Frank Kiefer, Künstlername: Franky Denky Löwen malten. Eine wunderbare Gelegenheit, die künstlerische Seite zu entdecken und die Gemeinschaft zu stärken.

Das Lions-Jahr schloss im Juli 2023 mit der feierlichen Präsidentschaftsübergabe im Maison au Lac an Timo Hess. Stephan Thräm wünscht seinem Nachfolger viel Erfolg und ist dankbar für ein Jahr voller Zusammenarbeit, Engagement und Freundschaft im Lions Club Saarschleife.

Lions Club Saarschleife unterstützt Tierpark Merzig mit Spende

Der Tierpark in Merzig ist ein beliebtes Ausflugsziel für Familien und Tierliebhaber. Seit neun Jahren wird der Tierpark von Daniela Becker-Kirsch geleitet, einer erfahrenen Zootier-Pflegerin. Unter ihrer Leitung finden rund 50 Tiere verschiedenster Art ein Zuhause. Besonders bemerkenswert ist, dass alle Tiere im Tierpark deutscher Abstammung sind.

Die Anschaffung der Tiere wird durch den Förderverein des Tierparks, die Interessen- und Fördergemeinschaft (IFG), ermöglicht. In enger Zusammenarbeit mit der Kreisstadt Merzig arbeiten sie Hand in Hand, um den Bürgern die Artenvielfalt sowie den verantwortungsvollen Umgang mit Tieren näherzubringen.

Der Lions Club Saarschleife ist beeindruckt von der Arbeit des Tierparks und möchte seinen Teil dazu beitragen, dass die Tiere weiterhin gut versorgt werden können. Mit der Spende in Höhe von 150 € möchte der LC Saarschleife einen Beitrag leisten, um die laufenden Kosten des Tierparks zu decken.

Präsident Tmo Hess betonte bei der Übergabe des Spendenschecks die Bedeutung des Tierparks für die Region: „Der Tierpark in Merzig ist nicht nur ein Ort der Begegnung mit Tieren, sondern auch ein Ort des Lernens und des Naturerlebens. Wir freuen uns, dass wir mit unserer Spende dazu beitragen können, dass der Tierpark weiterhin eine wichtige Rolle in der Gemeinschaft einnimmt.“

Der Lions Club Saarschleife engagiert sich regelmäßig für soziale und gemeinnützige Projekte in der Region.